einander.Kalender

 

Im „einander.Kalender“ werden Veranstaltungen veröffentlicht, die im Bezug zur Mannheimer Erklärung stehen.

Wie suche ich am besten nach Veranstaltungen im einander.Kalender?

Wenn Sie sich über alle kommenden Veranstaltungen informieren wollen, dann nutzen Sie die Pfeiltasten, um die Kalenderwoche "KW", den Monat oder das Jahr auszuwählen.

Sie suchen eine Veranstaltung zu einem bestimmten Thema, Format oder in einem bestimmten Stadtbezirk?

Dann hilft die Filterfunktion: Über die Felder "FORMAT", "THEMENFELD", "STADTBEZIRK" und "BESONDERE MERKMALE" können Sie Ihre Suche steuern. Die gesuchten Veranstaltungen werden in der Wochenansicht entsprechend den Farbgebungen der gesetzten Filter farblich hervorgehoben.

Mo9. Mai
Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes
Format:
Vernissage / Ausstellungen

Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes

Bulgarien 1934 - 1944
In 18 Exponaten zeigt die Ausstellung wie es der Bulgarischen Zivilgesellschaft in den Jahren 1934 bis 1944 gelang, die Deportation der jüdischen Mitbürger*innen in die Vernichtungslager in Polen zu verhindern. Dieser Rettungswiderstand zeichnet sich durch seine gesellschaftliche Vielfalt und sein einzigartiges menschliches Engagement aus. In der gesamten Geschichte Europas findet man nichts Vergleichbares.

Datum:
05.04.2022 - 13.05.2022

Uhrzeit:
10:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Mannheimer Abendakademie, Foyer, U 1, 16 - 19, 68161 Mannheim

Stadtbezirk
Innenstadt/Jungbusch


Zusatzinformationen
keine Anmeldung erforderlich

Eintritt
Eintritt frei
Veranstalter*innen
Integrationsprojekt "QUIZMA" (BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH, Stadt Mannheim, Jobcenter Mannheim), Mannheimer Abendakademie, Jüdische Gemeinde Mannheim, Courage e.V. Berlin

Ansprechpartner
Renate Amend
BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH
Telefon: +496214600516
E-Mail: renate.amend@biotopia.de



Thema:
Integration und Migration
Menschenfeindlichen Ideologien entgegentreten
Di10. Mai
Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes
Format:
Vernissage / Ausstellungen

Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes

Bulgarien 1934 - 1944
In 18 Exponaten zeigt die Ausstellung wie es der Bulgarischen Zivilgesellschaft in den Jahren 1934 bis 1944 gelang, die Deportation der jüdischen Mitbürger*innen in die Vernichtungslager in Polen zu verhindern. Dieser Rettungswiderstand zeichnet sich durch seine gesellschaftliche Vielfalt und sein einzigartiges menschliches Engagement aus. In der gesamten Geschichte Europas findet man nichts Vergleichbares.

Datum:
05.04.2022 - 13.05.2022

Uhrzeit:
10:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Mannheimer Abendakademie, Foyer, U 1, 16 - 19, 68161 Mannheim

Stadtbezirk
Innenstadt/Jungbusch


Zusatzinformationen
keine Anmeldung erforderlich

Eintritt
Eintritt frei
Veranstalter*innen
Integrationsprojekt "QUIZMA" (BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH, Stadt Mannheim, Jobcenter Mannheim), Mannheimer Abendakademie, Jüdische Gemeinde Mannheim, Courage e.V. Berlin

Ansprechpartner
Renate Amend
BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH
Telefon: +496214600516
E-Mail: renate.amend@biotopia.de



Thema:
Integration und Migration
Menschenfeindlichen Ideologien entgegentreten
Mi11. Mai
Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes
Format:
Vernissage / Ausstellungen

Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes

Bulgarien 1934 - 1944
In 18 Exponaten zeigt die Ausstellung wie es der Bulgarischen Zivilgesellschaft in den Jahren 1934 bis 1944 gelang, die Deportation der jüdischen Mitbürger*innen in die Vernichtungslager in Polen zu verhindern. Dieser Rettungswiderstand zeichnet sich durch seine gesellschaftliche Vielfalt und sein einzigartiges menschliches Engagement aus. In der gesamten Geschichte Europas findet man nichts Vergleichbares.

Datum:
05.04.2022 - 13.05.2022

Uhrzeit:
10:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Mannheimer Abendakademie, Foyer, U 1, 16 - 19, 68161 Mannheim

Stadtbezirk
Innenstadt/Jungbusch


Zusatzinformationen
keine Anmeldung erforderlich

Eintritt
Eintritt frei
Veranstalter*innen
Integrationsprojekt "QUIZMA" (BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH, Stadt Mannheim, Jobcenter Mannheim), Mannheimer Abendakademie, Jüdische Gemeinde Mannheim, Courage e.V. Berlin

Ansprechpartner
Renate Amend
BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH
Telefon: +496214600516
E-Mail: renate.amend@biotopia.de



Thema:
Integration und Migration
Menschenfeindlichen Ideologien entgegentreten
Do12. Mai
Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes
Format:
Vernissage / Ausstellungen

Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes

Bulgarien 1934 - 1944
In 18 Exponaten zeigt die Ausstellung wie es der Bulgarischen Zivilgesellschaft in den Jahren 1934 bis 1944 gelang, die Deportation der jüdischen Mitbürger*innen in die Vernichtungslager in Polen zu verhindern. Dieser Rettungswiderstand zeichnet sich durch seine gesellschaftliche Vielfalt und sein einzigartiges menschliches Engagement aus. In der gesamten Geschichte Europas findet man nichts Vergleichbares.

Datum:
05.04.2022 - 13.05.2022

Uhrzeit:
10:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Mannheimer Abendakademie, Foyer, U 1, 16 - 19, 68161 Mannheim

Stadtbezirk
Innenstadt/Jungbusch


Zusatzinformationen
keine Anmeldung erforderlich

Eintritt
Eintritt frei
Veranstalter*innen
Integrationsprojekt "QUIZMA" (BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH, Stadt Mannheim, Jobcenter Mannheim), Mannheimer Abendakademie, Jüdische Gemeinde Mannheim, Courage e.V. Berlin

Ansprechpartner
Renate Amend
BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH
Telefon: +496214600516
E-Mail: renate.amend@biotopia.de



Thema:
Integration und Migration
Menschenfeindlichen Ideologien entgegentreten
Fr13. Mai
Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes
Format:
Vernissage / Ausstellungen

Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes

Bulgarien 1934 - 1944
In 18 Exponaten zeigt die Ausstellung wie es der Bulgarischen Zivilgesellschaft in den Jahren 1934 bis 1944 gelang, die Deportation der jüdischen Mitbürger*innen in die Vernichtungslager in Polen zu verhindern. Dieser Rettungswiderstand zeichnet sich durch seine gesellschaftliche Vielfalt und sein einzigartiges menschliches Engagement aus. In der gesamten Geschichte Europas findet man nichts Vergleichbares.

Datum:
05.04.2022 - 13.05.2022

Uhrzeit:
10:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Mannheimer Abendakademie, Foyer, U 1, 16 - 19, 68161 Mannheim

Stadtbezirk
Innenstadt/Jungbusch


Zusatzinformationen
keine Anmeldung erforderlich

Eintritt
Eintritt frei
Veranstalter*innen
Integrationsprojekt "QUIZMA" (BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH, Stadt Mannheim, Jobcenter Mannheim), Mannheimer Abendakademie, Jüdische Gemeinde Mannheim, Courage e.V. Berlin

Ansprechpartner
Renate Amend
BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH
Telefon: +496214600516
E-Mail: renate.amend@biotopia.de



Thema:
Integration und Migration
Menschenfeindlichen Ideologien entgegentreten
Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes
Format:
Vernissage / Ausstellungen

Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes

Bulgarien 1934 - 1944
In 18 Exponaten zeigt die Ausstellung wie es der Bulgarischen Zivilgesellschaft in den Jahren 1934 bis 1944 gelang, die Deportation der jüdischen Mitbürger*innen in die Vernichtungslager in Polen zu verhindern. Dieser Rettungswiderstand zeichnet sich durch seine gesellschaftliche Vielfalt und sein einzigartiges menschliches Engagement aus. In der gesamten Geschichte Europas findet man nichts Vergleichbares. Finnisage am 13. Mai 2022, 19:00 - 21:00 Uhr "Briefe aus Rosen" Mit Liedern von Mahler, Schostakowitsch, Moreno, Ravel und Texten vonHilde Domin, Mascha kaleko, Rose Ausländer Interpretinnen: Jonka Hristova, Mezzosopran, Helga Grimme, Lesung, Anna Panagopoulos, Klavier

Datum:
13.05.2022

Uhrzeit:
19:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Mannheimer Abendakademie, Foyer, U 1, 16 - 19, 68161 Mannheim

Stadtbezirk
Innenstadt/Jungbusch


Zusatzinformationen
Kursnummer: A101002

Eintritt
Eintritt 10 €, ermäßigt 8 €
Veranstalter*innen
Integrationsprojekt "QUIZMA" (BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH, Stadt Mannheim, Jobcenter Mannheim), Mannheimer Abendakademie, Jüdische Gemeinde Mannheim, Courage e.V. Berlin

Ansprechpartner
Renate Amend
BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH
Telefon: 06214600516
E-Mail: renate.amend@biotopia.de

Webseite
http://www.biotopia.de



Thema:
Integration und Migration
Demokratiestärkung / politische Bildung
Menschenfeindlichen Ideologien entgegentreten
Sa14. Mai
So15. Mai

Die Veranstalter*innen sind für die jeweils veranstaltungsbezogenen Informationen sowie für die Durchführung der Veranstaltungen selbst verantwortlich. Dies bezieht sich beispielsweise auf die Inhalte, die Form der Sprache oder die Informationen über die Gewährleistung eines barrierefreien Veranstaltungsortes.

Sie wollen eine eigene Veranstaltung im einander.Kalender veröffentlichen? Hier finden Sie eine Anleitung zum Anmelden Ihrer Veranstaltung.