einander.Kalender

Der einander.Kalender bietet einen Überblick über alle 76 Veranstaltungen der einander.Aktionstage 2018 – Gemeinsam für ein Zusammenleben in Vielfalt.

Die Veranstalter*innen sind für die jeweils veranstaltungsbezogenen Informationen sowie für die Durchführung der Veranstaltungen selbst verantwortlich. Dies bezieht sich beispielsweise auf die Inhalte, die Form der Sprache oder die Informationen über die Gewährleistung eines barrierefreien Veranstaltungsortes.

Wie finde ich für mich interessante Veranstaltungen? Sie können Ihre Auswahl sowohl über Filterfunktionen (es können mehrere Filter gleichzeitig gesetzt werden) als auch über Zeiträume (Kalenderwochen) steuern. Die gesuchten Veranstaltungen werden in der Wochenansicht entsprechend den Farbgebungen der gesetzten Filter farblich hervorgehoben.

Mo24. Sep
Di25. Sep
Mi26. Sep
Do27. Sep
Fr 28. Sep
Die Vergänglichkeit des eigenen Seins – vielfältige Bestattungsrituale und –varianten
Format:
Vorträge / Workshops

Die Vergänglichkeit des eigenen Seins – vielfältige Bestattungsrituale und –varianten

Vortrag der Friedhofsverwaltung Mannheim

Verschiedene Traditionen und Religionen gehen mit unterschiedlichen Lebensgewohnheiten und Ritualen einher. Das drückt sich auch in der Berücksichtigung unterschiedlicher Bestattungsrituale und – möglichkeiten auf städtischen Friedhöfen aus. Herr Adam von der Friedhofsverwaltung Mannheim stellt in seinem Vortrag die verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten vor. Die Friedhofslandschaft hat sich in Deutschland stark verändert. Dies hat auch Auswirkungen auf die kommunalen Friedhöfe in Mannheim. Es wird unter anderem über die Grabarten sowie Kosten informiert. Besondere Aufmerksamkeit gilt den Themen Baumbestattung, Gemeinschaftsgrab, Partnergrab, Parklandschaft etc.

Datum:
28.09.2018 - 28.09.2018

Uhrzeit:
14:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Stadthaus N1, Raum Toulon, 68161 Mannheim

Service und Info:
Barrierefreier Zugang zum Veranstaltungsort
Barrierefreie Toiletten am Veranstaltungsort


Veranstalter*innen
Seniorenrat / Stadt Mannheim (Herr Adam)

Ansprechpartner
Claus-Peter Sauter
Seniorenrat Mannheim e.V.
Telefon: 0621 - 293 9516
E-Mail: info@seniorenrat-mannheim.de

Webseite
http://www.seniorenrat-mannheim.de/



Thema:
Weitere Themen für eine vielfaltige Stadtgesellschaft
Volksfest
Format:
Theater / Lesungen

Volksfest

Theaterparcours auf dem Theatervorplatz; von und mit dem Mannheimer Stadtensemble, Uraufführung

Wofür steht eigentlich das Wort »Nation« in »Nationaltheater«? Wer ist damit gemeint, und wer fühlt sich tatsächlich davon angesprochen? Zusammengehörigkeit entsteht durch gemeinsame Erlebnisse, Erfahrungen und Erinnerungen. Wenn es etwas gibt, woran sich fast alle Mannheimer*innen erinnern, dann ist es die »Mannheimer Mess«, das größte Volksfest der Region. Ursprünglich zur Feier der Stadtgründung ins Leben gerufen, hat sie ihren festen Platz in den Kindheitserinnerungen der meisten Bewohner*innen und damit auch in der kollektiven Erinnerung dieser Stadt. Mit »Volksfest«, einer Jahrmarkts-Performance auf dem Theatervorplatz für jeweils eine Zuschauerin oder einen Zuschauer, spürt das neu gegründete Mannheimer Stadtensemble kollektiven Erinnerungen nach und fragt nach möglichen Bedeutungen des Begriffs »Nation« für eine Stadt wie Mannheim.

Datum:
28.09.2018 - 07.10.2018

Uhrzeit:
16:00 - 22:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Nationaltheater Mannheim, Goetheplatz, 68161 Mannheim

Zusatzinformationen

Einlass alle 15 Minuten von 16:00 bis 21:00 Uhr, Karten an der Theaterkasse

Weitere Infos zu den individuellen Einlasszeiten: https://www.nationaltheater-mannheim.de/de/schauspiel/stueck_details.php?SID=3218

Service und Info:
Barrierefreier Zugang zum Veranstaltungsort
Barrierefreie Toiletten am Veranstaltungsort


Veranstalter*innen
Nationaltheater Mannheim, Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.

Ansprechpartner
Beata Anna Schmutz
Nationaltheater Mannheim
Telefon: 0173 8218143
E-Mail: beata-anna.schmutz@mannheim.de

Webseite
https://www.nationaltheater-mannheim.de/de/schauspiel/stueck_details.php?SID=3218

Thema:
Integration und Migration
Sa 29. Sep
Internationales Suppenfest
Format:
Begegnungsformate / Feste

Internationales Suppenfest

mit interkulturellem Kulturprogramm

Fast jeder Mensch hat eine Lieblingssuppe, ob in Deutschland, Bulgarien, Chile, Russland, Afghanistan oder in der Türkei. Alle sind herzlich am Samstag 29. September von 13 -16 Uhr eingeladen, anlässlich der einander.Aktionstage 2018 und des Tags der Flüchtlinge, internationale Suppen zu genießen und in Mannheim aktive Vereine kennen zu lernen. Das Internationale Suppenfest findet im Filsbach Café J 6,1-2 in Mannheim statt. Im Hinterhof gibt es ein Interkulturelles Kulturprogramm mit Beiträgen aus Südafrika, Indonesien, Lateinamerika und der Türkei. Geflüchtete Menschen berichten über ihre aktuellen Erfahrungen, Suppenköch*innen präsentieren ihre Vereine, eine kleine Rezept-Broschüre liegt bereit.

Datum:
29.09.2018 - 29.09.2018

Uhrzeit:
13:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Begegnungsstätte Westliche Unterstadt, J 6, 1-2, 68165 Mannheim

Eintritt
frei

Service und Info:
Geeignet für Kinder, Jugendliche und/oder Familie
Barrierefreier Zugang zum Veranstaltungsort


Veranstalter*innen
Begegnungsstätte Westliche Unterstadt, Eine Welt Forum, KulturQuer QuerKultur, Save-me Mannheim

Ansprechpartner
Anna Barbara Dell
 KulturQuer QuerKultur
Telefon: 0621 / 29 99 770
E-Mail: dell.penner@t-online.de

Webseite
http://www.kulturquer.de

Thema:
Integration und Migration
Begegnung von Religionen / Kulturen / Weltanschauungen
Menschenfeindlichen Ideologien entgegentreten
Volksfest
Format:
Theater / Lesungen

Volksfest

Theaterparcours auf dem Theatervorplatz; von und mit dem Mannheimer Stadtensemble, Uraufführung

Wofür steht eigentlich das Wort »Nation« in »Nationaltheater«? Wer ist damit gemeint, und wer fühlt sich tatsächlich davon angesprochen? Zusammengehörigkeit entsteht durch gemeinsame Erlebnisse, Erfahrungen und Erinnerungen. Wenn es etwas gibt, woran sich fast alle Mannheimer*innen erinnern, dann ist es die »Mannheimer Mess«, das größte Volksfest der Region. Ursprünglich zur Feier der Stadtgründung ins Leben gerufen, hat sie ihren festen Platz in den Kindheitserinnerungen der meisten Bewohner*innen und damit auch in der kollektiven Erinnerung dieser Stadt. Mit »Volksfest«, einer Jahrmarkts-Performance auf dem Theatervorplatz für jeweils eine Zuschauerin oder einen Zuschauer, spürt das neu gegründete Mannheimer Stadtensemble kollektiven Erinnerungen nach und fragt nach möglichen Bedeutungen des Begriffs »Nation« für eine Stadt wie Mannheim.

Datum:
28.09.2018 - 07.10.2018

Uhrzeit:
16:00 - 22:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Nationaltheater Mannheim, Goetheplatz, 68161 Mannheim

Zusatzinformationen

Einlass alle 15 Minuten von 16:00 bis 21:00 Uhr, Karten an der Theaterkasse

Weitere Infos zu den individuellen Einlasszeiten: https://www.nationaltheater-mannheim.de/de/schauspiel/stueck_details.php?SID=3218

Service und Info:
Barrierefreier Zugang zum Veranstaltungsort
Barrierefreie Toiletten am Veranstaltungsort


Veranstalter*innen
Nationaltheater Mannheim, Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.

Ansprechpartner
Beata Anna Schmutz
Nationaltheater Mannheim
Telefon: 0173 8218143
E-Mail: beata-anna.schmutz@mannheim.de

Webseite
https://www.nationaltheater-mannheim.de/de/schauspiel/stueck_details.php?SID=3218

Thema:
Integration und Migration
So 30. Sep
Nicht erkannt – nicht gefördert!
Format:
Vorträge / Workshops

Nicht erkannt – nicht gefördert!

Kinder und Jugendliche mit Legasthenie und Dyskalkulie

Wie eine Caritas-Studie zu den Teilhabechancen von Kindern und Jugendlichen zeigt, haben Schulabgänger*innen mit Legasthenie und Dyskalkulie häufig keinen Schulabschluss oder einen Abschluss unter ihrem Begabungsniveau. Bis heute gelingt es den Schulen nicht ausreichend, die von Legasthenie oder Dyskalkulie betroffenen Kinder zu erkennen und zu fördern. Auch in Mannheim soll im Rahmen der 3. einander.Aktionstage auf dieses Thema anlässlich des Tages der Legasthenie und Dyskalkulie hingewiesen werden – im Hinblick auf eine Verbesserung der Bildungsgerechtigkeit und der Teilhabechancen. Die Infoveranstaltung soll Eltern, Lehrer*innen, Schulleitungen sowie Politiker*innen einen Einblick in die Thematik und Möglichkeiten der Förderung sowie Zeit und Raum zum Austausch geben. Zu diesem Zweck haben sich das Duden-Institut und die JUMP Lerntherapie mit dem Büro für Leichte Sprache der Gemeindediakonie zusammen getan, um diese thematische Lücke zu schließen.

Datum:
30.09.2018 - 30.09.2018

Uhrzeit:
10:00 - 12:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Stadthaus N1, Raum 52/53, 68161 Mannheim

Eintritt
frei

Service und Info:
Geeignet für Kinder, Jugendliche und/oder Familie
Barrierefreier Zugang zum Veranstaltungsort
Barrierefreie Toiletten am Veranstaltungsort


Veranstalter*innen
Büro für Leichte Sprache, Duden-Institut Mannheim, JUMP Lerntherapie

Ansprechpartner
Christine Kau, Tina Lackner
Büro für Leichte Sprache
Telefon: 0621-72848882
E-Mail: leichtesprache@gemeindediakonie-mannheim.de

Webseite
https://www.gemeindediakonie-mannheim.de/unsere-angebote/buero-fuer-leichte-sprache/

Thema:
Kinder und Jugendliche stärken
Weitere Themen für eine vielfaltige Stadtgesellschaft
Einander beim Beten über die Schulter sehen
Format:
Begegnungsformate / Feste

Einander beim Beten über die Schulter sehen

Gottesdienst

Einander beim Beten über die Schulter sehen - hört sich komisch an. Und doch so etwas Ähnliches haben wir vor. Seit Jahren arbeiten Christen und Muslime in der Christlich-Islamischen Gesellschaft in Mannheim eng zusammen. Auf immer neue Weise versuchen wir einander zu verstehen, voneinander zu lernen und umeinander zu wissen. Nun geht es darum, sich gegenseitig einzuladen und zu besuchen in den Gottesdiensten und beim Freitagsgebet. Einander wahrnehmen und versuchen zu verstehen, was damit jeweils gemeint ist, mit den Ritualen, mit der Liturgie aber auch mit Worten und Inhalten. Im Anschluss an die Gottesdienste und das Gebet gibt es Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und das gemeinsame Erleben zu vertiefen. Wir laden alle Interessierten herzlich ein: Evangelische Kirche, CityKirche Konkordien, R2,1 am 30.09. um 11 Uhr; Yavuz-Sultan Selim Moschee, Luisenring 29 am 05.10. um 12:30 Uhr; Katholische Kirche, St. Sebastian, F1, am 20.10. um 17 Uhr.

Datum:
30.09.2018 - 30.09.2018

Uhrzeit:
11:00 - 12:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Evangelische Kirche Konkordien, R2,1, 68159 Mannheim

Veranstalter*innen
Christlich Islamische Gemeinde, Türkisch Islamische Gemeinde Mannheim e.V.; Evangelische Kirche CityKirche Konkordien, Katholische Kirche St.Sebastian

Ansprechpartner
Ilka Sobottke
Evangelische Kirche Konkordien Kirche Citykirche
Telefon: 017623113266
E-Mail: llka.sobottke@kbz.ekiba.de

Thema:
Integration und Migration
Volksfest
Format:
Theater / Lesungen

Volksfest

Theaterparcours auf dem Theatervorplatz; von und mit dem Mannheimer Stadtensemble, Uraufführung

Wofür steht eigentlich das Wort »Nation« in »Nationaltheater«? Wer ist damit gemeint, und wer fühlt sich tatsächlich davon angesprochen? Zusammengehörigkeit entsteht durch gemeinsame Erlebnisse, Erfahrungen und Erinnerungen. Wenn es etwas gibt, woran sich fast alle Mannheimer*innen erinnern, dann ist es die »Mannheimer Mess«, das größte Volksfest der Region. Ursprünglich zur Feier der Stadtgründung ins Leben gerufen, hat sie ihren festen Platz in den Kindheitserinnerungen der meisten Bewohner*innen und damit auch in der kollektiven Erinnerung dieser Stadt. Mit »Volksfest«, einer Jahrmarkts-Performance auf dem Theatervorplatz für jeweils eine Zuschauerin oder einen Zuschauer, spürt das neu gegründete Mannheimer Stadtensemble kollektiven Erinnerungen nach und fragt nach möglichen Bedeutungen des Begriffs »Nation« für eine Stadt wie Mannheim.

Datum:
28.09.2018 - 07.10.2018

Uhrzeit:
16:00 - 22:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Nationaltheater Mannheim, Goetheplatz, 68161 Mannheim

Zusatzinformationen

Einlass alle 15 Minuten von 16:00 bis 21:00 Uhr, Karten an der Theaterkasse

Weitere Infos zu den individuellen Einlasszeiten: https://www.nationaltheater-mannheim.de/de/schauspiel/stueck_details.php?SID=3218

Service und Info:
Barrierefreier Zugang zum Veranstaltungsort
Barrierefreie Toiletten am Veranstaltungsort


Veranstalter*innen
Nationaltheater Mannheim, Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.

Ansprechpartner
Beata Anna Schmutz
Nationaltheater Mannheim
Telefon: 0173 8218143
E-Mail: beata-anna.schmutz@mannheim.de

Webseite
https://www.nationaltheater-mannheim.de/de/schauspiel/stueck_details.php?SID=3218

Thema:
Integration und Migration