Fördermöglichkeiten

Das Mannheimer Bündnis ist eine Plattform, die Handlungsmöglichkeiten schafft. Auf dieser Seite finden Sie einzelne Fördermöglichkeiten aus dem breiten Spektrum der Vielfaltsthemen. Die Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird regelmäßig aktualisiert.

Eine umfangreiche Datenbank zu Fördermöglichkeiten von bürgerschaftlichem Engagement finden Sie auf der Homepage der Bürgergesellschaft.

Fördermöglichkeiten rund um die Institution Schule finden Sie auf der Bildungsplattform Mannheim zusammengestellt.  

Unmute Now - Demokratie braucht viele Stimmen

ProjectTogether gGmbH
Schwerpunkt(e): Beteiligung an gesellschaftlichen Prozessen
Frist: 16.05.2021

Im Jahr der Bundestagswahl sollen junge Menschen angesprochen werden sich aktiv an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen. Sie werden eingeladen neue Formate und Erzählungen zu erarbeiten. Gesucht werden 25-30 bestehende oder neue Teams, die mit ihrer Idee junge Menschen zwischen 16-30 Jahren erreichen und nachhaltig dafür begeistern, sich aktiv an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen, etwa in sozialen Bewegungen, Parteien oder Vereinen. 

Mehr Informationen

Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“

Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)
Schwerpunkt(e): Demokratie- und Toleranzförderung
Frist: 27.06.2021

Zum 21. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) den Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" aus. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Geldpreise in Höhe von bis zu 5.000 €, eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit sowie ein Workshop-Angebot, welches die Interessen der Preisträgerprojekte aufgreift. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung.

Mehr Informationen

Projektförderung der Amadeu Antonio Stiftung

Amadeu Antonio Stiftung
Schwerpunkt(e): Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus
Frist:
- Anträge bis zu einer Summe von 2.500 Euro ganzjährig
- bei Anträgen über 2.500 Euro ist der Antragsschluss jeweils zum 31.01. und 31.07.

Die Amadeu Antonio Stiftung fördert Initiativen und Projekte, die sich aktiv mit den Themen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus beschäftigen. Gefördert werden Projekte vor allem auch im ländlichen Bereich oder dort, wo es Lücken staatlichen Handelns gibt. Besonderes Interesse hat die Stiftung an der Förderung von Initiativen und Projekten, die auf anderem Wege wenige Chancen auf finanzielle Unterstützung haben.

Mehr Informationen

Ausschreibung "Nachbarschaftsgespräche. Zusammenleben - aber wie?"

Allianz für Beteiligung
Schwerpunkt(e): nachhaltige Entwicklung von Stadtteilen, aufsuchenden Beteiligung
Frist: ganzjährig

Das Förderprogramm „Nachbarschaftsgespräche“ bietet Städten, Gemeinden und Landkreisen in Baden-Württemberg die Möglichkeit, Nachbarschaftsgespräche durchzuführen. Thematisch steht die nachhaltige Entwicklung von Stadtteilen, Quartieren und Ortschaften im Sinne eines kulturellen, sozialen, inklusiven und generationenübergreifenden Miteinanders im Vordergrund. Hierzu soll im Rahmen der Nachbarschaftsgespräche ein Austausch stattfinden und ein Konzept mit Maßnahmen zur Umsetzung erarbeitet werden.

Mehr Informationen

Aktionsfonds REFLEX

Landesprogramm „Demokratie stärken! Baden-Württemberg gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus"
Schwerpunkt(e): Sensibilisierung bzgl. Vorurteile und Menschenfeindlichkeit
Frist: ganzjährig

REFLEX fördert Aktivitäten, Initiativen und Gruppen, die für menschenfeindliche Einstellungen in der Gesellschaft sensibilisieren, persönliche Eigeninitiative und demokratische Handlungskompetenz stärken, Bürger*innen zur Wahrnehmung ihrer Rechte befähigen, Vorurteile gegen Minderheiten abbauen und die Zusammenarbeit und das gegenseitige Verständnis von unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen ermöglichen.

Mehr Informationen

Starthilfeförderung

Stiftung Mitarbeit
Schwerpunkt(e): demokratische Mitverantwortung
Frist: ganzjährig

Mit der Starthilfeförderung möchte die Stiftung Mitarbeit Bürgerinnen und Bürger bestärken, sich an Gemeinschaftsaufgaben aktiv zu beteiligen und demokratische Mitverantwortung zu übernehmen. Dabei steht die Förderung von Aktionen und Initiativen im kommunalen Raum im Vordergrund.

Mehr Informationen